Veröffentlicht in Allgemein, Garten

Der Garten im Juni

Nun haben wir also schon wieder Juni, wo ist das Jahr hin?
Der Juni ist der Monat, den ich von den Sommermonaten am liebsten mag, und nicht nur weil ich Geburtstag habe. 😉
Nein, im Juni ist meist noch alles so saftig und grĂŒn, bevor es im Juli schon anfĂ€ngt so dĂŒrr zu werden. Ihr wisst was ich meine, oder? Noch ist alles so schön satt, kein Rasen ist verbrannt und die Blumen beginnen gerade erst so richtig schön zu wachsen. Jetzt ist alles noch ganz klein und zart, ja das mag ich so gerne. 😊

Alle Rosen blĂŒhen nun, und es sieht einfach traumhaft schön aus. Und wie das duftet, hmm! Am liebsten wĂŒrde ich den Duft in eine Dose packen, damit ich im Winter was zu schnuppern habe. Vielleicht mache ich das sogar. 🙂
Leider weiß ich nicht wie die Rosen heißen, sie haben schon lange vor uns hier gelebt. Aber ich glaube, so schön wie dieses Jahr haben sie noch nie geblĂŒht. Besonders die pinken haben so große und feste Köpfe, das ist schon großartig.

Schon lÀnger wollten wir einen Miniteich haben, jetzt ist endlich einer bei uns eingezogen. Ging ganz schnell, und ich frage mich manchmal warum es dann doch hÀufig so lange dauert, bis wir in die Pötte kommen.
Wir haben uns bei Amazon ein kleines „Weinfass“ bestellt, sind zum Baumarkt unseres Vertrauens gefahren, haben zwei Wasserpflanzen gekauft, und schon konnte es los gehen.
Ich habe mich dann erstmal schlau gelesen was zu beachten ist, denn ich hatte sowas noch nie und wollte auch sicher gehen, nichts falsch zu machen. Wir haben den kleinen Teich jetzt seit circa drei Wochen und noch leben die Pflanzen. 😁
Wenn ihr auch Lust auf ein bisschen Wasser auf eurer Terrasse habt, googelt einfach nach Miniteich und ihr bekommt alle Infos dazu. Außerdem ist es wichtig die Anweisung auf dem Pflanzenetikett zu lesen, da jede Pflanze eine andere Wassertiefe benötigt.

Ich habe den Miniteich noch mit ein paar Rosenköpfen dekoriert. Das bringt noch ein bisschen Farbe und Pep in den Teich!

Die ersten Erdbeeren wurden genascht, Wiesenblumen gepflĂŒckt und das Fahrrad wieder rausgeholt und schöne bunte Wiesen entdeckt. Das sind die Dinge die den Juni ausmachen, einfach nur herrlich.

Einige richtige warme Tage hatten wir auch schon, teilweise sind wir schon ganz schön ins schwitzen gekommen. Da habe ich mich doch gefreut, dass wir uns letztes Jahr fĂŒr einen kleinen Pool entschieden haben. Mittlerweile ist er auch mit Schilfrohrmatten verkleidet und sieht nun nicht mehr ganz so fehl am Platz aus. Ein wenig was verĂ€ndern, bzw. um etwas schönes erweitern, möchten wir ihn aber noch. Dazu gibt es dann aber einen separaten Post.

Und einmal von oben!

Ansonsten gab es natĂŒrlich wieder Blumen, Blumen und nochmals Blumen. Dekoriert wurde auch wieder und ein wenig hin und her geschoben. Also alles wie immer. 😉

Auch fĂŒr drinnen gab es den ein oder anderen Strauß, obwohl ich immer denke wofĂŒr? Wir sind ja sowieso den ganzen Tag draußen, es lohnt sich nicht. Aber wenn man dann von der Terrasse rein kommt, sieht es einfach hĂŒbsch aus wenn etwas schönes auf dem Tisch steht.

FĂŒr den Gartentisch gab es natĂŒrlich auch ein StrĂ€ußchen 🙂

Es ist immer wieder schön mit Rosen zu dekorieren und da wir so viele haben, ist es gar kein Problem immer eine schöne und gĂŒnstige Deko daraus zu zaubern. Falls ihr keine eigenen Rosen in eurem Garten habt, fragt doch mal in eurem Blumenladen nach fast verblĂŒhten Blumen, ganz oft bekommt man sie geschenkt oder fĂŒr kleines Geld. Denn wenn man sie, so wie ich, nur fĂŒr eine Schale braucht, muss man wirklich keine frischen Blumen kaufen. Auch die Ă€lteren BlĂŒten halten sich noch gut einige Tage im Wasser.

Man kann diese einfache Dekoration noch um ein paar Schwimmkerzen erweitern und dann hat man es auch abends ganz gemĂŒtlich.

Hinter meinem Staketenzaun habe ich jetzt endlich angefangen ein Blumenbeet anzulegen. Ich hoffe im nĂ€chsten Jahr wĂ€chst hier alles ganz ĂŒppig.

Vor der HaustĂŒr musste mein neuer Pflanztisch mal wieder den Platz wechseln. Beim sauber machen unserer Einfahrt kam mir plötzlich die Idee ihn unter das KĂŒchenfenster zu stellen. Manchmal rĂ€umt man ja um und es passt einfach nicht so wie man es sich vorgestellt hat, aber diesmal hatte ich GlĂŒck und ich war sofort zufrieden und glĂŒcklich ĂŒber meinen Einfall. 🙂
Nun sehe ich ihn zumindest ein bisschen wenn ich an der SpĂŒle stehe, sonst musste ich mich immer ganz schön verrenken beim Blick aus dem KĂŒchenfenster.

FĂŒr heute war es das erstmal wieder von mir, ich hoffe bis zum nĂ€chsten Mal vergeht nicht wieder so viel Zeit, bis wir uns wieder lesen. Aber um es wieder gut zu machen schaut doch mal unter Leckeres, ich habe noch mein allerliebstes Marmeladenrezept fĂŒr euch aufgeschrieben. Vielleicht habt ihr ja mal Lust zu schauen.

Bis zum nÀchsten Mal!
Eure Sabrina

Werbung / Shopping (Affiliate):

Strata Oakwood Pflanzentopf in Weinfass-Design
Schilfrohrmatte 80×600

2 Kommentare zu „Der Garten im Juni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s