Veröffentlicht in Allgemein, Leckeres

Leckere Pfirsichmarmelade, schnell und einfach selbst gekocht!

Was gibt es schöneres und leckereres, als den Tag mit einem gemütlichen Frühstück zu beginnen?

Für viele Menschen gehört diese Mahlzeit gerade am Wochenende dazu, einfach lange gemeinsam am Tisch sitzen, vielleicht eine Zeitung lesen, das sind häufig Dinge, die unter der Woche leider viel zu kurz kommen.
Deshalb habe ich heute ein Marmeladenrezept für euch, damit ihr demnächst noch süßer ins Wochenende starten könnt. 😉

Gleich wird aus dir Marmelade. 😉

Wir haben einen eigenen Pfirsichbaum im Garten, was für ein Glück. Mein Mann liebt diesen Baum, und er isst von uns auch die meisten Pfirsiche. Und praktisch ist es schon, das muss ich wirklich zugeben. Einfach mit einer Schüssel losgehen und ernten. Das habe ich letzte Woche getan, und Marmelade eingekocht. Und für euch habe ich jetzt das Rezept.

Das sind die Zutaten:

  • 1 kg Pfirsiche (entsteint)
  • 2 P. Vanillezucker
  • 1 Zitrone, den Saft davon
  • 3 Zweige Rosmarin
  • 1 P. Gelierzucker 2:1

Und so geht es:

  • Die Pfirsiche in kleine Stücke schneiden, und mit der Zitrone, der Vanille, und dem Rosmarin (ohne Stiele) in einen großen Topf geben und pürieren. Das müsst ihr aber nur machen, wenn eure Pfirsiche noch sehr fest sind. Meine waren schon weicher, da ist es nicht nötig.
  • Jetzt den Gelierzucker zugeben und nach Anweisung kochen. Ich lasse Marmelade immer ganz langsam aufkochen, und wenn es blubbert, lasse ich sie ca. vier Minuten kochen.
  • Nun wird alles einmal kurz durch die flotte Lotte gejagt, und dann lasse ich alles noch einmal ungefähr eine Minute aufkochen.
  • Zum Schluss die flüssige Marmelade in die bereitgestellten Gläser füllen, und schon ist sie fertig!

Ich mache, bevor ich die Marmelade in die Gläser fülle, immer eine Gelierprobe. Einfach ein wenig von der Flüssigkeit mit einem Teelöffel auf einen kleinen Teller geben, und schon nach ein paar Sekunden merkt man, ob es geliert. Wenn nicht, einfach noch eine Minute länger kochen lassen.
Die Gläser sollten nun einige Stunden ganz in Ruhe stehen, damit die Marmelade schön fest wird.

Wie es danach weitergeht, kann sich jeder denken, oder? 😉

Brötchen holen, Kaffee kochen, Brötchen schön mit Butter und Marmelade beschmieren, und schon kann es losgehen. Hmmmm, wie lecker! 😋

Ich bin ehrlich, mir persönlich schmecken die roten Sorten am allerbesten. Zum Beispiel meine Beerenmarmelade, die ich euch im Sommer schon einmal vorgestellt habe. Dafür könnt ihr gerne noch einmal hier schauen. Aber ich muss wirklich sagen, dass mir die Pfirsichmarmelade auch sehr gut schmeckt. Vielleicht, weil sie durch den Rosmarin einen ganz eigenen Geschmack bekommt. 🤔

Na, habt ihr jetzt Lust auf ein süßes Frühstück bekommen? Dann schnell los, denn noch gibt es Pfirsiche. Ansonsten packt ihr euch mein Rezept vielleicht auf eure Liste für das nächste Jahr. 🤗
Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.

Bis zum nächsten Mal!

Eure Sabrina 🍑

2 Kommentare zu „Leckere Pfirsichmarmelade, schnell und einfach selbst gekocht!

  1. Liebe Sabrina,

    es gibt nix Schöneres, als sein eigenes Obst einzukochen! Da freut sich Dein Mann bestimmt über die Marmelade von seinem Lieblingsbaum 🙂 Ich selber bin auch eher ein Fan von dunkler Beerenmarmelade… hmmm mit Brötchen noch warm vom Bäcker, frische Butter darauf und dann die Marmelade… wir essen auch schonmal Pfannekuchen mit etwas Marmelade drauf…

    Ich finde Deinen Blog und Deinen Einrichtungsstil TOTAL SCHÖN und komme jetzt sicher öfters zu Besuch!!!

    Ganz liebe Grüße vom linken Niederrhein sendet
    Lony x

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Lony,
      ganz lieben Dank für deine tollen Worte. Ich freue mich jedesmal riesig wenn ich solche Nachrichten lese. 🥰
      Ich habe die Marmelade tatsächlich meinem Mann zuliebe gekocht, und er findet sie super lecker. Ich glaube ich schmiere ihm heute Abend ein Brötchen damit, da freut er sich. 😅
      Liebe Grüße und ich freue mich auf deinen nächsten Besuch hier bei mir. 👋🏻👋🏻

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s