Veröffentlicht in Allgemein, Garten, Werbung/Kooperation

Endlich wieder eine saubere Terrasse dank dem Kärcher PCL 4 Terrassenreiniger!

Werbung / Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Kärcher Deutschland.


Es ist ja jedes Jahr dasselbe, kaum hat man die Terrasse im Frühjahr gereinigt, bilden sich Moos und Dreck ganz schnell wieder. Es braucht ja nur ein paar Regenschauer und schon bildet sich der erste Grünspan erneut.
Gerade unsere Holzterrasse ist nur unter großem Aufwand zu reinigen. Normalerweise reinige ich den Boden in stundenlanger Arbeit, hockend auf allen vieren, mit einer weichen Bürste und dem Gartenschlauch. Da brauche ich schon fast einen ganzen Tag um damit fertig zu werden. Durch handelsübliche Hochdruckreiniger wird das Holz sehr schnell angegriffen. Gerade die Rillen sind sehr empfindlich. Das Holz weicht hier sehr schnell auf, da man an dieser Stelle besonders intensiv reinigen muss, weil dort der Dreck natürlich extrem hartnäckig ist. Nach einer Reinigung mit dem Hochdruckreiniger ist man quasi gezwungen das Holz zu ölen. Das ist alles sehr aufwändig und natürlich auch teuer. Für eine Ölung bei unserer Terrassengröße ist man ganz schnell bei weit über hundert Euro.
Umso mehr habe ich mich gefreut, als die Firma Kärcher mich gefragt hat, ob sie mir den Terrassenreiniger PCL 4 für eine Reinigung zur Verfügung stellen dürfen.

Das ist das gute Stück.

Der PCL 4 Terrassenreiniger

Mit dem elektrisch betriebenen PCL 4 lassen sich Holzterrassen ganz einfach, gründlich und vor allen Dingen gleichmäßig reinigen. Die Handhabung ist dabei ganz leicht, man schließt einfach nur ein Stromkabel und einen Gartenschlauch an den Kärcher und schon kann es los gehen.
Das Gerät arbeitet mit zwei rotierenden Bürstenwalzen, dadurch wird der Dreck aus den Rillen gelöst. Gleichzeitig wird er durch die Wasserdüsen nach vorne abtransportiert. Mann kann über einen kleinen Einstellhebel die Wassermenge regulieren, dadurch wird nur so viel Wasser verbraucht, wie die Reinigungsaufgabe erfordert. Das finde ich schonmal sehr praktisch. Die Breite ist so bemessen, dass man ganz genau immer 2 Dielen gleichzeitig bearbeitet. Auch sinnvoll und hat sich im Einsatz als ebenso praktisch erwiesen. 👍

Man kann die Bürstenwalzen auch austauschen, dann lassen sich neben Holz und WPC auch glatte Steinfliesen und Platten mit geschlossener Oberflächenstruktur leicht, gründlich und sanft reinigen. Mangels Testfläche konnten wir allerdings nur die Holzreinigung testen.

Wer noch mehr Informationen will, klickt doch mal direkt bei Kärcher ein.

Auf den oberen beiden Bilder könnt ihr genau sehen wie der Dreck abtransportiert wird. Das war auf jeden Fall etwas was mir sehr gut gefallen hat. Dadurch dass der Dreck nach vorne weggespült wird, spritzt nicht ganz so viel seitlich weg. Natürlich musste ich hinterher trotzdem meine Fenster putzen, aber es war bei weitem nicht so schlimm wie sonst mit einem Hochdruckreiniger.
Das einzige was bei uns jetzt etwas unpraktisch ist, dass wir diese Blumeninseln auf der Terrasse haben. Dadurch dass der Kärcher nur nach vorne arbeitet, konnte ich ihn in engen Zwischenräumen nicht benutzen. Man sieht es oben im Bild rechts. Die Rolle werden ja mechanisch so angetrieben, dass der Schmutz nach vorne abtransportiert wird. Dabei arbeitet die Maschine natürlich dann gegen einen selbst und das ist, wenn man nicht direkt dahinter stehen kann, etwas schwierig im Handling. Also in engen Passagen wird’s knifflig.

Das war jetzt aber auch das einzige was ich, wenn überhaupt, zu beanstanden hätte.

Wir haben eine sehr große Terrasse und ich als Frau würde mir die Arbeit auf zwei Tage aufteilen, aber da ich Hilfe von meinem Mann hatte, haben wir die Terrasse in ein paar Stunden piccobello sauber gehabt. 🙂

Mein persönliches Fazit!

Ich bin begeistert wie schnell und gründlich wir mit minimalem Aufwand unsere Terrasse wieder sauber bekommen haben. Und das ganze ohne Rücken -oder Knieschmerzen.
Durch die sanfte Reinigung ist man nicht gezwungen die Terrasse zu ölen, was uns ganz besonders freut.
Das Gerät verschmutzt bei der Arbeit nicht seine ganze Umgebung, was für mich ein riesen Pluspunkt ist und es lässt sich selbst ohne großen Aufwand wieder reinigen. Nach der Terrassenreinigung einfach die Bürsten abnehmen und ausspülen und den Kärcher mit einem feuchten Lappen abwischen. Fertig!
Einzig dafür, dass das Gerät nicht so wendig ist, würde ich einen Punkt abziehen. Wer eine Holzterrasse ohne allzu große Verwinkelung hat, teilt dieses kleine Problem natürlich nicht.
Ansonsten ist es ein Top Gerät zu einem fairen Preis, und somit eine absolute Kaufempfehlung von meiner Seite!

Wer alles ganz genau wissen möchte, inkl. technischer Daten und mehr, der schaut einfach nochmal hier auf der Kärcher-Homepage nach:

Kärcher PCL4 Terrassenreiniger

Ich zeige euch jetzt gerne noch ein paar Vorher/Nachher -Bilder. Ich bin mehr als zufrieden mit dem Ergebnis und freue mich jetzt sehr, wieder so eine schöne und saubere Terrasse zu haben. 🤩

Ist das Ergebnis nicht großartig? Dazu muss ich sagen, dass unsere Terrasse schon einige Jahre alt ist, und dafür sieht es jetzt einfach nur toll aus! 😍

Direkt nach der Reinigung, es ist noch am abtrocknen. 🙂

Ich möchte mich an dieser Stelle recht herzlich bei der Firma Kärcher für die Zusammenarbeit bedanken.
Und vielleicht konnte ich euch auch ein wenig überzeugen, euch dieses tolle Produkt einmal genauer anzuschauen.
Einen Fan mehr hat mehr hat dieser Reiniger nach meinem Test auf jeden Fall gewonnen.

Ich freue mich, dass ihr mich bei diesem Produkttest begleitet habt, und winke euch euch virtuell von meiner sauberen Terrasse zu.
Bis zum nächsten Mal!

Eure Sabrina 🙂


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s