Veröffentlicht in Allgemein, Aktuell

Ist im Februar schon Frühling? Und ist an Karneval schon Ostern?

Bevor ich jetzt anfange zu schreiben, möchte ich darauf hinweisen, dass es sich hierbei ausschließlich um meine Gedanken handelt! Niemand soll sich angegriffen fühlen, noch beleidigt. Mit einer Prise Humor Und Augenzwinkern wird sich der Beitrag sehr gut lesen lassen. 😉

Zuerst möchte ich damit beginnen, dass ich ganz genau weiß in welcher Jahreszeit wir uns momentan befinden! 😅 Dafür habe ich nämlich einen Baum vor meinem Küchenfenster stehen. Wenn der kahl ist, weiß ich: Wir haben Winter. Das ist schon eine gute Orientierungshilfe. Damit ich aber nicht durcheinander komme, habe ich außerdem noch einen Kalender an der Küchenwand hängen. Sicher ist sicher, ihr wisst schon, Klimawandel und so. Nicht, dass der Baum mal eher ausschlägt! 😜

Und so weiß ich eigentlich immer so ziemlich genau in welchem Monat wir uns gerade befinden.

Ist der Baum zart grün, haben wir Frühling.
Ist er schön saftig, haben wir Sommer.
Im Herbst wird er bunt.
Und kurz vor Weihnachten ist er endlich kahl.

Das ist schon ganz toll so eine Hilfe zu haben! Sollte der Baum jetzt mal eingehen, habe ich aber immer noch meine Leser auf Instagram. Puh, so ein Glück! 😉
Denn dort sind viele hilfsbereite Menschen, die mich des öfteren darauf hinweisen, dass wir eben noch keinen Frühling haben, weil ich doch tatsächlich schon einige Frühlingsbilder dort gepostet habe.
Genau wie darauf hingewiesen wird wenn im November die ersten weihnachtlichen Bilder kommen. Ganz freundlich werde ich dann daran erinnert, dass es bis zum Advent noch 3 Wochen sind!

Und weil ich mich immer über jede Hilfe freue, möchte ich mich heute damit bedanken, indem ich euch erkläre warum das so ist!
Und damit spreche ich im Namen von wahrscheinlich allen Bloggern, denn nicht nur ich mache das so. Und ich spreche auch im Namen von den Instagram-Nutzern, die diese App dazu nutzen andere Menschen mit ihren Ideen begeistern zu wollen.

Ich möchte dabei auf die beiden großen Feste im Jahr eingehen. Nämlich Ostern und Weihnachten!

Schon Wochen vor den Ereignissen fangen die Leute an, im Netz nach Geschenkideen, nach Dekoration und nach passenden Rezepten zu schauen. Das macht doch wirklich fast jeder von uns so, oder nicht? Da wäre es natürlich schade wenn niemand etwas Aktuelles finden würde. Und genau aus diesem Grund werden die Dinge schon weit vor dem eigentlichen Ereignis ins Internet gestellt.

Wenn ich jetzt also Ostersonntag meine Deko oder meine Rezepte für den Brunch einstellen würde, wen würde es denn dann noch interessieren?
Genau, quasi niemanden!

Und die Beiträge für das nächste Jahr schon schreiben? Nein, denn in unserer schnelllebigen Zeit, interessiert sich doch im nächsten Jahr niemand mehr dafür, was vor 12 Monaten geschrieben wurde! Da gibt es doch schon wieder ganz andere Dinge, andere Dekotrends oder Farben oder, oder, oder…
Das könnte ich jetzt endlos fortsetzen. Aber ich glaube jeder weiß was ich damit sagen möchte. 🤗

Weihnachten ist ja noch ein viel größeres Thema! Das Fest des Jahres!

Ab Oktober fangen die Menschen an sich Gedanken um dieses wunderschöne Fest zu machen. Und genau das tun Blogger auch, nur mit dem Unterschied, dass wir es öffentlich tun! Wir zeigen unsere Adventskränze in der Regel mindestens 3 Wochen vor dem 1. Advent. Backideen werden gezeigt, Bastelideen, Dekorationen rund um Haus und Garten. Wann sollten wir es denn auch sonst zeigen? 🤷‍♀️

Wer jetzt aber denkt, wir Blogger wohnen schon in festlich dekorierten Häusern, der irrt sich. Denn das sind Momentaufnahmen, da wird für ein Bild alles arrangiert und anschließend wieder in die entsprechenden Kisten verstaut. Das alles ist mit sehr viel Aufwand und Arbeit verbunden aber wir machen es gerne denn das ist unser Job.

Deshalb finde ich es ehrlich gesagt immer etwas befremdlich wenn ich solche Kommentare lese wie: „Du bist aber früh dran, bei mir ist erstmal Herbst.“ Oder: „Auf Weihnachten habe ich jetzt noch keine Lust, erstmal den Herbst genießen.“ Glauben denn einige Menschen wirklich, dass wir Blogger nicht gerne durchs bunte Herbstlaub hüpfen? Glauben manche tatsächlich, wir machen unsere Kerzen vom Kranz 3 Wochen eher an? Nein, ich kann es mir wirklich nicht vorstellen! 🤔

Es ist ja auch jedes Jahr wieder ein beliebtes Gesprächsthema wenn Anfang September der erste Lebkuchen in den Geschäften steht. Niemand ist doch gezwungen ihn zu kaufen! Aber er wird gekauft, sonst würde er nicht da stehen! Und ich kaufe ihn auch wenn mir danach ist. Vielleicht nicht gleich, aber wenn das Wetter herbstlich wird, kann es schon passieren. Wir haben schon oft Ende September die erste Packung Dominosteine alle gehabt. Ich gehe jetzt davon aus, dass ich nicht die Einzige bin, die das macht. Denn in Hamburg und München sind die Geschäfte auch voll mit Weihnachtsleckereien und dort lebe ich nicht. 🙂
Ich denke die Kaufleute sind sich auch bewusst, dass es noch 3 Monate bis Weihnachten sind, sie wissen aber auch, dass die Sachen gekauft werden. Wahrscheinlich würden sie sich die Gänge damit sonst nicht vollstellen. 😅

Ich glaube ihr versteht was ich damit sagen möchte, oder?

Nur weil Lebkuchen verkauft wird, ist noch kein Weihnachten. Und nur weil Blogger weihnachtliche Inspirationen geben, ist auch noch kein Weihnachten! Und das wissen wir auch. Ich kann jetzt nur für mich sprechen, mir macht es einfach Freude euch meine Ideen zu zeigen. Und durch viele Nachrichten von euch weiß ich, dass es euch gefällt. Ich weiß aber auch, dass ich es nicht zu spät zeigen darf. Dazu erzähle ich euch jetzt etwas!

Letztes Jahr habe ich Mitte September angefangen die Beiträge für meinen Adventskalender hier vorzubereiten. Ich kann euch nicht sagen wie viele Stunden ich dafür gebraucht habe. Es kam aber einem Vollzeitjob gleich. Im November habe ich dann begonnen auf Instagram darüber zu erzählen, begleitet durch einige durchaus schon weihnachtliche Bilder. Und wisst ihr was? Der November war mein stärkster Monat, ich habe sehr, sehr viele Likes auf meine Bilder bekommen und ich hatte einen Wahnsinnszuwachs an Lesern. Und das 4 Wochen vor dem ersten Advent! Ich war sprachlos und gespannt, wie es dann erst im Dezember werden würde. Noch viel schönere Weihnachtsbilder begleitet von 24 Blogbeiträgen, die zum Teil sehr aufwändig gestaltet waren. Und jetzt kommt die Wahrheit! Der Dezember war enttäuschend! 😞

Und ich kann euch auch sagen warum das so war. Alle Menschen da draußen befinden sich plötzlich in ihrer eigenen Weihnachtsblase.
Und das ist auch gut so!
Aber das ist halt auch der Grund warum alles so früh gezeigt wird. Wenn das eigentliche Fest ansteht, haben sich die meisten Menschen ja schon überall Inspiration geholt. Im schlimmsten Fall sind sie zum Teil auch schon übersättigt von dem ganzen Überfluss. Überall gibt es Ideen, Rabattcodes, irgendwelche Gewinnspiele, man ist einfach satt davon. Und ich schließe mich da nicht von aus, ich bin ja nicht nur Bloggerin, sondern auch Nutzerin. Ich lasse mich genauso inspirieren und „influencen“ wie die meisten von euch. 😊

Wäre ich jetzt eine normale Nutzerin von Instagram würde ich mir gar nicht so viele Gedanken machen, was ich wann posten möchte. Aber ich bin Bloggerin und „Influencerin“ und deshalb werde ich immer vor der Zeit sein. Und wo wir gerade bei dem Thema sind 😉 – Ab der nächsten Woche wird es hier österlich! Ich habe schon im Januar mit der restlichen Weihnachtsschokolade im Mund hier gesessen und die Osterposts geplant.
Verrückt, nicht wahr? Aber genauso ist das eben. Und ich wusste dabei genau, dass wir Januar haben.

Im Moment bin ich dabei viele Frühlingsbilder vorzubereiten und ich weiß, dass wir Februar haben! Aber im März bin ich schon wieder mit anderen Dingen beschäftigt.

Ich bin sowieso immer der Meinung, dass jeder das posten soll was er gerade mag. Wer sich im Oktober Eier an seinen Apfelbaum hängen möchte, soll das doch bitte tun dürfen. Wenn jemand im Mai Winterbilder posten möchte, nur zu, es tut doch niemandem weh. Ich mag einfach dieses „bewerten“ nicht. Nur weil jetzt noch Winter ist, darf man auch nur Schneebilder zeigen?

Mir zum Beispiel ist gar nicht nach Winter, denn wir hatten keinen. Es war die ganze Zeit viel zu warm, wen wundert es da eigentlich, dass ich Lust auf Frühling bekomme? Und selbst wenn wir den ganzen Winter Schnee gehabt hätten, darf da nicht erst Recht Vorfreude auf den Frühling kommen? Muss immer alles ganz genau nach dem Kalender gehen? 🤨

Wenn ich, oder jemand anders fragt: „Wie findet ihr das?“ Oder: „Würdet ihr das auch so machen?“ ist das meiner Meinung nach auch noch einmal etwas anderes. Aber wenn irgendjemand vor seinem Tannenbaumbild einen Strauß Tulpen stellt und das der Welt dann präsentiert, weil er es einfach nur zeigen möchte, ist das doch toll! Derjenige mag es genauso in dem Moment und möchte bestimmt nicht hören: „Oh nein! Wieso machst du das? Es ist doch gerade erst Winter!“ Anders wäre es ja, wenn gefragt worden wäre: „Wie findet ihr das?“ Dann muss man natürlich damit rechnen, dass Menschen, die eine andere Meinung haben, dies auch mitteilen. Bei Instagram lese ich öfter den Hashtag #lebenundlebenlassen und auch wenn ich ihn nicht mag, ist er doch wahr! 🤗

Schreibt mir wie immer gerne eure Meinung zu dem Thema. Ich bin gespannt!

Aber jetzt freuen wir uns alle zusammen auf die Osterzeit hier auf meinem Blog.
Und natürlich weiß ich, dass heute Karneval ist, aber man kann sich ja trotzdem schon mal freuen! 🎉🎈

Bis zum nächsten Mal!

Eure Sabrina 👩🏻‍💻

12 Kommentare zu „Ist im Februar schon Frühling? Und ist an Karneval schon Ostern?

  1. Mit leben und leben lassen ist doch alles gesagt. War auch interessant vom Bloggeralltag zu lesen und zu verstehen.
    Mach nur weiter wie du magst und wem es nicht passt der muss ja weder gucken noch lesen.

    Gefällt 1 Person

  2. Ich finde die Bilder schön und auch inspirierend. Und da ist es doch völlig egal was kalendarisch gerade für eine Jahreszeit besteht .
    Und übrigens in 3 Tagen beginnt die Fastenzeit und die gehört für MICH definiTivoli zu Ostern.
    Mach einfach genau so weiter.
    Schöne Grüsse aus Baden-Würrtemberg.

    Gefällt 1 Person

  3. Ein sehr ehrlich geschriebener Beitrag…. Und ja, ich stimme dir in vielen zu obwohl ich auch zu den Kritikern der ständig vorauseilenden Dekodamen bin. Deshalb schreibe ich dir mal meine Sicht der Dinge : ganz klar müssen Blogger, Influencer und Geschäftstreibende früh mit ihren Bastel- und Dekovorschlägen für die jeweilige Saison beginnen! Das Problem, was ich bei insta habe, ist, ich kann auf den ersten Blick nicht unterscheiden, ob es sich um einen privataccount handelt oder um einen geschäftlichen. Natürlich darf jeder seine Wohnung schmücken wie und wann es ihm gefällt, aber wenn ein privataccount meint, er müsse schon im Oktober Weihnachtsdeko posten und nur Freudenschreie und Zustimmung erhalten möchte, fehlt mir dafür jedes Verständnis.

    Gefällt 1 Person

  4. Hallo liebe Sabrina, du machst einen tollen Job! Und du hast total recht,dieses ständige rechtfertigen ist total nervig ,nur weil manche Leute einfach zu doof sind das zu kapieren ,was dein Job ist. Ich liebe das, ich lasse mich so gerne inspirieren von dir, also mach unbedingt so weiter. Lass uns den Frühling zelebrieren dann bekommt man auch bessere Laune, dann das Wetter macht das einen nicht gerade leicht.
    Danke schön und einen wunderschönen Sonntag für dich
    Rilana

    Gefällt 1 Person

  5. Liebe Sabrina,
    Du sprichst mir total aus dem Herzen, obwohl ich keine Bloggerin sondern Nutzerin bin. Aber ich finde dieses Rumgemäkel auch nicht gut und denke mir dann immer, man muss es sich ja nicht anschauen.
    Bleib wie du bist, so authentisch und liebenswert und liebe Grüße an deinen Baum vor dem Küchenfenster🌳😘

    Gefällt 1 Person

  6. Liebe Sabrina ich finde es hervorragend das du deine Meinung so kund machst. Ich orientiere mich an meinen Gefühlen, Gedanken und Empfindungen wann ich etwas dekoriere oder nicht. Ich bin auch etwas früher als andere Menschen mit dem dekorieren dran. Ich höre mir schon seit etlichen Jahren von der Nachbarschaft oh ne wat isset wieder frööh dran (kölsch Dialekt). Mir ist das völlig schnuppe ich mach das für meine Familie und für mich. Nicht für andere. Ich kauf auch Spekulatius, Lebkuchen wenn es mir danach ist. Warum wird mittlerweile alles so kompliziert gemacht?Früher hat sich in meiner Kindheit kein Mensch sich darüber beschwert das meine Mutter und ich schon früh Sterne aus Folie gebastelt haben und an die Fenster geklebt hatten. Die Menschen sind einfach zu übersättigt von allem. Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß beim bloggen und lass dich nicht beirren. Lg Daggi 🥰

    Gefällt 1 Person

  7. Liebe Sabrina,
    So habe ich das noch gar nicht gesehen, aber du hast Recht. Ich fange auch schon Wochen vor den eigentlichen Festen an, mich zu inspirieren. Mich stört es auch nicht, jetzt schon Frühlingskreationen zu sehen. So kann ich schauen, welche mir gefallen. Ganz liebe Grüße aus dem hohen Norden.
    Dani @landzauberin

    Gefällt 1 Person

  8. Hallo Sabrina, da hast Du Dir aber viele Gedanken gemacht!
    Ich sehe es genauso wie Du. Ich freue mich über die vielen Inspirationen und Vieles wird auch nachgemacht/umgesetzt. Leider gibt es immer Meckerer/Neider. Umso schöner,dass Du (und alle Anderen) Dich nicht beeinflussen lässt.
    Ganz viele Grüße und mach weiter so!
    Wiebke

    Gefällt 1 Person

  9. Bei uns im Laden ist es ähnlich. Sobald die Kunden die ersten Nikoläuse oder Ostereier sehen wird erstmal gestöhnt, abends wundert man sich dann über die Lücken in der Deko. Offenbar hatte dann der ein oder andere schon zugeschlagen.

    Gefällt 1 Person

  10. Ich rätsle ja immer noch, ob und inwieweit Influencerin mit Influenza zu tun hat, ob es eine Imfpung gibt und ob die Pandemie unter Kontrolle zu bringen ist, vermutlich ja nicht. Selbstverständlich muß man Weihnachtssterne vor Weihnachten basteln, entsprechendes Gebäck backen, sonst kommt man nicht mehr dazu (wäre ja, Geschenke eingeschlossen, nicht das erste Mal dass es etwas knapp wird), die Hasen haben seit jeher schon im März Nachwuchs und ganz gewiß schaut an Weihnachten oder Ostern niemand in einen Blog. Bloß die Lebkuchen, die lass ich tatsächlich bis kurz vor knapp. Irgendwie schmecken die noch nicht, wenn sie so unmotiviert in einem herbstlichen Erntemonat dastehen – aber das Problem haben wir ja gerade durchgehend, diesen Winter schmeckte doch alles zwischen Glühwein und Mandelgebäck doch nur ganz und gar abgehärteten, die keinen WInter dazu brauchen, oder?

    Gefällt 1 Person

  11. Liebe Sabrina,
    Du sprichst mir total aus dem Herzen, obwohl ich keine Bloggerin sondern Nutzerin bin. Aber ich finde dieses Rumgemäkel auch nicht gut und denke mir dann immer, man muss es sich ja nicht anschauen.
    Bleib wie du bist, so authentisch und liebenswert und liebe Grüße an deinen Baum vor dem Küchenfenster🌳😘
    Liebe Grüße
    Andrea

    Gefällt 1 Person

  12. Hallo, so habe ich das ja noch gar nicht gesehen …. da ich keine Influencer bin oder Ähnliches sondern nur ab und zu mal meine Bilder zeige von meinem einfachen Leben, denke ich tatsächlich, dass alle anderen das auch so tun, und nicht als Influenza, oder Blogger richtig arbeiten😀
    Ja, ich dachte tatsächlich dass ihr die Deko für euer Zuhause macht. Sorry.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s