Veröffentlicht in Allgemein

Immer passend: Dekorativer Herbst-Kranz in 3 Variationen

Der Herbst mit seinen farbenprächtigen Farben lädt uns förmlich ein, wieder zu dekorieren und aus dem Vollen zu schöpfen. Er schreit geradezu danach! 😆

Ich habe mich vor einigen Tagen gefragt, wann ich eigentlich zum letzten Mal in einem Blumenladen war. Ich weiß es tatsächlich nicht mehr. Seit Wochen nehme ich mir bei jedem Spaziergang einfach Hagebutten, Äste mit bunten Blättern und viele verschiedene Beeren mit. Dazu ein paar Gräser aus unserem Garten und schon habe ich den schönsten Blumenschmuck im Haus. 🥰

In unserem Hofladen konnte ich diese Tage nicht an einem schönen, schlichten Reisigkranz vorbeigehen. Dazu habe ich mir noch ein Töpfchen Beeren gekauft und 2 Kürbisse. Schon beim Einkaufen habe ich vor meinem inneren Auge einen bunten, aber doch schlichten Kranz gesehen. 😍
Da Kränze doch recht teuer geworden sind, kaufe ich grundsätzlich nur solche, die ich immer wieder verwenden kann.
Heute möchte ich euch 3 Ideen zeigen, mit denen ihr einen Kranz vom Herbst bis in die Weihnachtszeit immer wieder neu gestalten könnt.

Variante 1 – Herbstzeit ist Kürbiszeit

Schlicht, natürlich, aber doch herbstlich freundlich sollte mein Kranz werden. Wenn ihr es gerne etwas bunter mögt, könnt ihr selbstverständlich auch orangefarbene Kürbisse nehmen. In Kombination mit lila Heide ist das einfach der Herbstknaller! 🤩
Das Tolle an dieser Art von Kränzen ist, dass ihr im besten Fall noch nicht einmal eine Heißklebepistole benötigt, da alles gesteckt ist.

Diese Materialien benötigt ihr:

  • 1 Reisigkranz in eurer Wunschgröße, meiner hat einen Durchmesser von 25 cm
  • Heide, Beeren, Gräser oder was ihr sonst mögt
  • Alte Äste, Kastanien, Hagebutten

Ich habe außerdem noch Blätter von der Eiche gesammelt und alte Zapfen zugefügt.
Ich habe einmal mit einer Baumscheibe als Untergrund gearbeitet und einmal mit einem Blechtablett. Am Ende hat mir die Variante mit dem Tablett besser gefallen. Auch wenn ich es sonst sehr natürlich mag, war mir das Gesteck mit der Baumscheibe dann doch zu hoch, irgendwie zu wuchtig. Aber das ist ja Geschmacksache. Außerdem kann man das Blümchen natürlich auch viel besser gießen und muss nicht jedes Mal alles wieder auseinander nehmen. 😉

So gehen wir vor:

  • Den Kranz auf einen Teller, Baumscheibe oder ein Tablett legen und zuerst die Blumen und Kürbisse in die Mitte von vom Kranz dekorieren.
  • Anschließend werden alle Materialien (selbst gesammelt, oder gekauft) nach und nach in den Kranz gesteckt.
  • Wenn ihr mögt, könnt ihr zum Schluss noch eine herbstliche Figur, wie einen Hirsch oder Pilze, in die Deko stecken.

Variante 2 – Licht im Dunkeln

Wenn in einigen Wochen die Kürbisse ihre Schönheit langsam verlieren und die Beeren und Blätter knautschig und verwelkt sind, entsorgt ihr sie ganz einfach. 😏
Nun könnt ihr ganz einfach ein schönes Teelichthaus in den Kranz stellen. Mein Häuschen findet ihr hier.

Nun einfach etwas Moos um den den Kranz herum verteilen und mit den Zapfen und Lärchenzweigen dekorieren. Auch mein Hirsch hat hier wieder seinen Platz gefunden. 😊

Hirsche sind einfach eine traumhaft schöne Dekoration in der dunklen Jahreszeit!

Variante 3 – Advent, Advent …

Bei Variante Nummer 3 Sind wir schon in der Adventszeit angelangt. Zur Weihnachtszeit dekoriere ich am allerliebsten mit Zuckerhutfichten. Die bekommt ihr im Gartencenter in jeder Größe. Sie sind so dankbar und können im Frühjahr einfach in den Garten oder in einen Kübel gepflanzt werden. Wenn ihr sie nicht vergesst zu gießen, habt ihr ganz lange Freude daran. 👍🏻

Ich habe jetzt einfach das Teeleichthaus entfernt und stattdessen die Fichte in den Kranz gestellt. Die Erde habe ich zusätzlich noch mit Moos abgedeckt. Ein kleines weihnachtliches Accessoire rundet das Ganze ab. Eine Lichterkette gehört jetzt selbstverständlich auch dazu.

Ich bin ganz verliebt. Es sieht so schön nach Weihnachten aus.
Weihnachtliche Dekoration, liebevoll ausgewählt findet ihr jetzt in meinem Onlineshop.

So einfach könnt ihr aus einem Kranz immer wieder neue Dekorationen machen. Und es sieht jedes Mal wieder anders aus. Während des Tippens kam mir schon eine Idee für das Frühjahr. 💡

Hihi, dabei sind draußen noch nicht einmal die Blätter an den Bäumen richtig bunt. 🍂 Und darauf freue ich mich tatsächlich riesig. Auf raschelndes Laub, sonnige, aber neblige Tage. Auf gemütliche Stunden auf dem Sofa oder dick eingemummelt auf der Terrasse. Herbst, ich bin bereit für dich und die passende Deko ist ja nun schon da. 😅

Und für welche Variante würdet ihr euch jetzt spontan entscheiden?
Ich mag sie tatsächlich alle, aber jede zu ihrer Zeit. 🥰

Vielleicht konnte ich euch ja das ein oder andere mitgeben. Manchmal braucht es nur einen kleinen Stupser und dann läuft es von ganz alleine. 🙌🏻

Bis zum nächsten Mal!

Eure Sabrina 🙋🏻‍♀️


Shop the Look

Folgende Shop-Produkte habe ich verwendet:


Anzeige

WadL Shop Banner
Amazon Shop

6 Kommentare zu „Immer passend: Dekorativer Herbst-Kranz in 3 Variationen

  1. Guten Morgen,
    Ein sehr schöner Herbstkranz in Naturtönen. Gefällt mir gut. Bitte nicht jetzt schon weihnachtliche Vergleiche, laßt uns lieber den Herbst genießen. Schön wäre jetzt mal wieder ein Beitrag zum Thema Garten. Da hattest Du ja schon lange nichts mehr…..und es gäbe doch eine Menge jetzt im Herbst.

    1. Liebe Gabriele,
      schön dass dir mein Kranz gefällt.
      Aber! Nur weil ich Tipps gebe wie man mit einem Kranz zu jeder Jahreszeit dekorieren kann, übrigens auch in der Weihnachtszeit, die sogar schon in 8 Wochen! beginnt, heißt es nicht, dass ich nicht den Herbst genieße.
      Ansonsten möchte ich schon gerne selbst bestimmen dürfen über welche Themen ich hier auf meinem Blog schreibe.
      Trotzdem danke für die Anregung.
      Liebe Grüße Sabrina, die gerade auf der Terrasse sitzt und die Sonne genießt. 😉

  2. Liebe Sabrina
    Danke für die verschiedenen Kranzinspirationen… Ich mag es sehr, wenn man seine Herbstdeko ,ruckzuck in eine Adventsdeko verwandeln kann 🌾🍄🍂🌲✨
    Ich liebe den Herbst 🍂 und die Weihnachtszeit sowieso 🥰
    Hab einen schönen Sonntag 🙋🏽‍♀️🫶☘️

  3. Liebe Sabrina! Was für schöne Ideen wieder hier bei Dir! Ich finde solche Variationen immer richtig toll und Frau muss ja auch rechtzeitig Anregungen sammeln, denn am 3. Advent wäre das Basteln eines Adventsgesteckes ziemlich unnötig! Ich werde mich jetzt erst an die Herbstvariante wagen und dabei lecker Lebkuchen essen, denn die gibts ja schon seit Mitte August zu kaufen! Ich schicke Dir ganz liebe Grüße und freue mich auf Deine immer so schönen Beitrage!

    1. Dankeschön liebe Gabi. 🫶🏻
      Ich finde auch, dass es nie zu früh für Inspiration sein kann. Und auch wenn der Sommer uns nicht verlassen möchte, ist der Advent schon leise am winken. 👋🏻😅
      Ganz liebe Grüße zu dir.

Kommentar verfassen