Veröffentlicht in Allgemein, Leckeres

Der Rest vom Fest! – oder: Was passiert mit der übrig gebliebenen Weihnachtsschokolade?

Werbung / Dieser Beitrag enthält Werbung in Form von Affiliate-Links.

Die Weihnachtspause ist nun vorbei und es wird Zeit meinen Blog wieder mit vielen schönen Dingen zu füttern.
Zuerst möchte ich euch allen aber auch hier noch noch ein glückliches neues Jahr wünschen.
Hoffentlich wird das neue Jahr einfach nur zauberhaft, toll, bunt und lustig! 💕

Bevor wir aber wieder richtig mit neuen Dingen durchstarten können, müssen wir uns erstmal von Altlasten befreien. 🙂
Dazu gehört für mich die Weihnachtsschokolade. Ich denke, ich bin bestimmt nicht die Einzige die immer viel zu viel kauft und hinterher nicht weiß wer das alles essen soll.
Dieses Jahr haben wir außerdem noch wahnsinnig viel geschenkt bekommen. Wir können das alles nicht alleine bewältigen. 😮

Das Jahr hat ganz gemütlich begonnen.

Jetzt mag vielleicht jemand denken, wie kann man zu viel Schokolade haben? Schokolade schmeckt doch immer? 😅 Stimmt, aber ich mag sie einfach nicht mehr in Nikolausform.

Jetzt gibt es viele Möglichkeiten die Schokolade noch zu verwenden. Meine Tochter hatte Schoko-Fondue vorgeschlagen oder man überzieht einfach so Früchte mit Schokolade wie auf der Kirmes. Alles tolle Ideen, aber ich wollte mal etwas Besonderes.
Schokocrossies sind mir dann eingefallen. 🙂
Und ja, auch die sind eigentlich nichts besonderes mehr, alles schon 1000x gesehen. Aber es kommt auf die Präsentation an. 😊

Deshalb habe ich Schokocrossies-Kringel gemacht. Die sind so lecker und zugleich wunderschön! Sie eignen sich hervorragend für den Kaffeetisch, genauso aber auch als Knabberei abends auf dem Sofa.
Der Paketbote, die Nachbarin oder die Freundin freuen sich auch im Januar über eine kleine Aufmerksamkeit, verschenkt doch einfach mal außerhalb von Weihnachten etwas. Ihr werdet sehen wie sehr sich die Menschen freuen. 🤗

Und wisst ihr was das Beste daran ist? Man braucht gar nicht viele Zutaten. Eins brauchen wir vor allem: Schokolade, viel Schokolade!

Die Zutaten:

  • Schokolade, es eignet sich eigentlich alles
  • Cornflakes
  • Mandelstifte
  • Mandeln gehackt
  • Butter
  • Donutform

Die Zubereitung:

  • Zuerst lassen wir bei niedriger Temperatur die Schokolade ganz langsam schmelzen.
  • In der Zwischenzeit können schon mal die Cornflakes etwas zerbröselt werden.
  • Wenn die Schoki geschmolzen ist, rühren wir einen halben Teelöffel Butter unter die Creme.
  • Nun wird die Schokomasse mit den Cornflakes und den Mandeln gut vermischt und anschließend in die Donutförmchen gegeben.
  • Danach dürfen sie für einige Stunden in den Kühlschrank.

Zusätzlich habe ich noch ein paar Minigugelhupfförmchen* befüllt. Einige von euch kennen sie schon von Instagram. Vor Weihnachten habe ich sie für Vogelfutter benutzt.

Wenn die Schokokringel gut durchgekühlt sind, können sie verziert werden.
Dazu werden sie zuerst vorsichtig aus der Form gelöst und ganz leicht mit Puderzucker bestreut. Eigentlich wären sie jetzt schon fertig, aber als absoluten Hingucker habe ich noch ein bisschen Streudekor* mit Lebensmittelkleber auf den Kringeln verteilt.
Das sieht absolut hübsch aus wie ich finde. 😍

Das Ganze funktioniert natürlich auch ohne die Donutform.* Ihr könnt die Kringel auch nach Augenmaß auf ein Backpapier legen.
Solltet ihr keine Weihnachtsschokolade mehr übrig haben, tut es auch eine ganz normale Tafel Schokolade oder Kuvertüre. Aber das ist ja klar, nicht wahr? 😎

Ich habe es schon ganz oft geschrieben, ich könnte mich wirklich den ganzen Tag mit solchen Kleinigkeiten beschäftigen. Für mich gibt es einfach nichts schöneres, als mit meinen Händen etwas Schönes zu erschaffen. 😊

Sehen sie nicht zauberhaft aus? 🥰

Vor ein paar Jahren habe ich mal diesen Ständer beim schwedischen Möbelhaus gekauft. Eigentlich ist er für Schmuck gedacht, aber ich benutze ihn nur zur Deko. Oft stand er schon im Küchenfenster dekoriert mit Klimbim, aber jetzt nutze ich ihn nur noch für den Kaffeetisch. Meistens hängen dort jetzt Donuts dran, vorzugsweise an Kindergeburtstagen.

Vielleicht habt ihr ja Lust bekommen diese süßen Schokokringel nachzumachen?
Dann wünsche ich euch viel Freude dabei und hinterher ein wunderbares Geschmackserlebnis. Denn diese Kringel machen süchtig! 😋

Nächste Woche gibt es dann wieder Schokolade, aber diesmal in Tortenform.
Ich freue mich schon drauf.

Bis zum nächsten Mal!

Eure Sabrina 👩‍🍳

*Werbung / Affiliate-Link Amazon.de

Anzeige
WadL Shop Banner

5 Kommentare zu „Der Rest vom Fest! – oder: Was passiert mit der übrig gebliebenen Weihnachtsschokolade?

  1. Liebe Sabrina, ein richtig schöne Idee… Ich sage nur super, super leeeecker.!! Du machst dir immer so viel Arbeit, toll 😘
    Liebe winterliche Grüße

  2. Hallo Sabrina, wie immer eine süße Idee! Ob das auch mit Pralinen funktioniert? Mach weiter so, ich finde dich großartig!

Kommentar verfassen