Veröffentlicht in Allgemein, Deko, Leckeres

Ein Grillabend im Sommer und vier leckere Rezepte!

Schon so lange wollte ich für euch einen Grillpost verfassen, aber was lange währt, wird endlich gut. 😉
In diesem Post erwartet euch ein schön gedeckter Tisch um Freunde zum Grillen zu empfangen und vier leckere Rezepte dazu. Ich freue mich wahnsinnig, euch ein wenig dabei mitzunehmen.
Wenn wir Abends Besuch erwarten, decke ich am liebsten schon am Vormittag den Tisch, da habe ich dann noch Zeit mir alles ganz in Ruhe zu Recht zu tüfteln. Ich lege immer gerne eine Kleinigkeit auf die Teller unserer Gäste. Diesmal habe ich kleine Sträußchen aus Rosmarin und Lavendel gebunden. Das macht einfach so ein fröhliches und einladendes Bild wenn man an den Tisch tritt, und die Gäste fühlen sich gleich Willkommen. Ich habe mich für ganz schlichtes Geschirr in weiß und hellgrau entschieden, das ist schön einfach und passt zu jeder Dekoration. Als Tischdecke habe ich eine hellbraune Leinendecke im Landhausstil gewählt. Alles ganz schlicht und zeitlos, genau wie ich es mag. Dazu eine Lichterkette, einen Topf mit Lavendel, ein paar kleine Äpfel und Teelichthalter. Bunt wird es später durch die ganzen Leckereien. ☺

Ich mag es so. 😍
Jetzt wo alles schön gedeckt ist, gehen wir in die Küche.

Wir backen nun ein Kräuter-Faltenbrot, machen Kräuterbutter selbst, einen Dip, und einen Nudelsalat. Das hört sich erstmal nach viel Arbeit an, aber eigentlich geht es recht schnell. Wir fangen mit dem Faltenbrot an. Das mache ich immer so, da der Teig ja noch gehen muss, kann ich in der Zwischenzeit schon die anderen Dinge vorbereiten.

Kräuter-Faltenbrot, die Zutaten!

  • 600 g Mehl
  • 300 g Wasser, lauwarm
  • 1 Würfel Hefe
  • 1/2 TL Zucker
  • 2 TL Salz
  • 50 g Öl

Nun knetet ihr alle Zutaten zu einem Teig und lasst ihn halbe Stunde zugedeckt gehen. In der Zwischenzeit machen wir die Kräuterbutter.

Kräuterbutter

  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1 Stängel Dill
  • 2 Stängel Kerbel
  • 1 TL Kresse
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 250 g weiche Butter
  • Salz/Pfeffer

Wenn ihr einen Thermomix oder eine ähnliche Küchenmaschine besitzt, könnt ihr alles ganz einfach darin vermischen, ansonsten geht es auch mit dem Mixer sehr gut. Als kleinen Tipp kann ich euch auch die italienische Kräutermischung von Iglo empfehlen, die schmeckt super lecker und ihr braucht keine Kräuter klein hacken. 😉

Die fertige Kräuterbutter.

So nun geht es mit dem Faltenbrot weiter. Knetet den Teig noch einmal gut durch und rollt den Teig anschließend zu einem Rechteck aus und bestreicht ihn mit eurer Kräuterbutter. Die restliche Kräuterbutter könnt ihr Abends mit auf den Tisch stellen.

Jetzt schneidet ihr den Teig in lange Steifen und faltet ihn wie eine Ziehharmonika zusammen und legt ihn Stück für Stück in eine runde Auflaufform.

Ihr müsst die Form nicht extra fetten, da aus dem Teig genug Butter läuft während des Backens. Macht euch keine Sorgen wenn eure Form nicht voll wird, der Teig wächst ordentlich im Backofen. Jetzt lasst ihr den Teig eine weitere viertel Stunde gehen und backt ihn anschließend bei 200° 25-30 Minuten auf der mittleren Schiene eures Backofens.
Nach der Backzeit holt ihr euer Kräuterbrot sofort aus dem Ofen und lasst es auskühlen.

Als nächstes machen wir den Dip. Auch hier könnt ihr anstatt der Kräuter wieder die italienische Kräutermischung verwenden wenn ihr möchtet. Ich schreibe euch natürlich das Originalrezept auf.

Kräuter-Quark-Senfaufstrich

  • 1 Bund Kräuter
  • 250 g Quark
  • 1 TL Senf mittelscharf
  • 100 g Sauerrahm
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver

Auch hierbei könnt ihr wieder alles in der Küchenmaschine vermischen, oder einen Mixer verwenden.

Hmmm, lecker! Der Dip schmeckt auch auf Brot oder Baguette einfach gut, er ist so frisch und dabei so würzig. Macht es nach und ihr werdet begeistert sein.
Zum Schluss machen wir jetzt noch den Nudelsalat. Dabei handelt es sich eigentlich gar nicht um ein richtiges Rezept, sondern ich habe diesen Salat einfach irgendwann mal gemacht, weil ich so viele Reste in meinem Kühlschrank hatte, die verwertet werden mussten. Und obwohl es kein richtiges Rezept ist, geht der Salat bei uns immer am Besten weg, wenn wir Besuch haben. Ich höre wirklich jedes Mal, oh wie lecker, der Nudelsalat schmeckt aber toll… 😊

Bunter Nudelsalat

  • Nudeln (z.B. Farfalle)
  • Gemüse
  • Fix-Gewürze
  • Öl
  • Salz, Pfeffer

Zuerst kocht ihr Nudeln, ich nehme dazu Farfalle, die bleiben immer schön bissfest und werden nicht matschig. Dann schneidet ihr alles an Gemüse was ihr zuhause habt klein. Wenn die Nudeln gekocht und abgeschüttet sind, mischt ihr alle eure Zutaten in eine Salatschüssel und rührt alles ineinander.

Als Dressing nehme ich ganz einfach diese kleinen Fix-Tütchen, die mit Öl und Wasser angerührt werden. Noch ein wenig Salz und Pfeffer dazu und schon ist der Salat fertig. Uns schmeckt auch ein Schuss Sylter Soße gut dazu.

Jetzt wird der Tisch fertig gedeckt, alle Leckereien kommen kurz bevor die Gäste kommen nach draußen, und die Gläser werden auch schon mal gefüllt. Das macht so viel Spaß alles vorzubereiten, herrlich!

Erdbeersekt, lecker und dekorativ. 😉
Das sieht alles schon ziemlich appetitlich aus.

Man kann das Faltenbrot auch sehr gut noch einmal auf dem Grill aufwärmen. Es wird dann schön knusprig .

Jetzt kann geschlemmt werden, köstlich. So ein Grillabend ist doch immer wieder was feines. Und obwohl ich nicht der größte Sommerfreund bin, finde ich diese warmen Abende doch immer wieder schön.

Nach dem Essen noch lange sitzen bleiben und ein leckeres Getränk genießen, himmlisch!

Das war er, mein Grillabend für euch. Hoffentlich konnte ich euch ein paar neue Ideen mitgeben, das würde mich wirklich freuen. Vielleicht probiert ihr das ein oder andere ja auch mal aus, dann würde ich mich noch mehr freuen. 🙂
Mir hat es auf jeden Fall sehr viel Spaß gemacht, und ich hatte fast das Gefühl, ihr habt mir in meiner Küche über die Schulter geguckt.
Ich freue mich auf das nächste Mal!

Eure Sabrina

2 Kommentare zu „Ein Grillabend im Sommer und vier leckere Rezepte!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s