Veröffentlicht in Aktuell, Allgemein

Werbung! Fluch oder Segen?

Der Werbung gehen wir nirgendwo aus dem Weg. Ob im Fernsehen, oder im Radio, an der Bushaltestelle, auf YouTube, bei Instagram oder auf Blogs. Werbung ist überall. Werbung ist wichtig. Sie versucht uns zu steuern und dient doch auch als Information. Wir wissen das eigentlich alle.

Aber warum ist Werbung gerade hier so unbeliebt?

Das ist eine Frage, die ich mir schon ganz oft gestellt habe.
Firmen und Privatpersonen verdienen mit der Werbung ihr Geld, und jeder möchte leben! Gerade auf Instagram bekomme ich immer wieder mit, dass Werbung ein Dauerthema ist. Blogger werden entweder dafür gelobt, dass sie keine Werbung machen, oder es kommen teilweise sehr gemeine Kommentare, wenn sie (zu viel?) Werbung machen. Dazwischen gibt es eigentlich nichts.
Wenn eine Person Geld damit verdienen möchte, einen erfolgreichen Instagram Account zu pflegen, oder einen Blog, muss sie Werbung machen. Es kostet viel Zeit seine Social Media Kanäle zu pflegen, warum ist es dann so verpönt damit Geld zu verdienen? Ein Blog kostet Geld. Ja, auch mein Blog kostet mich Geld! 🙂

Ich kann jetzt nur für mich sprechen, ich habe einen Business Account auf Instagram, weil ich beabsichtige in Zukunft damit Geld zu verdienen, und ich habe diesen Blog und bis jetzt kostet er mich nur Zeit und halt auch Geld. Natürlich mache ich das hier gerne, sonst würde ich es ja nicht machen. 😉 Aber ich möchte in Zukunft damit durchaus ein Zubrot verdienen und das geht nun mal nicht ohne die „ungeliebte“ Werbung.

Ich finde auch man sollte da ein wenig differenzieren, z.B. wofür wirbt eine Bloggerin? Ich habe einen Garten und Deko Account, gemischt mit Leckerem aus der Küche. Da könnte ich wohl schlecht eine Handtasche bewerben, oder sogar Beauty Produkte.
Natürlich habe ich schon viele verschiedene Angebote für Werbung erhalten, ich nenne euch mal einige Beispiele:
Ich habe ein Angebot für eine Nasenspülung bekommen, bin ich eine Gesundheitsbloggerin? Nein, also abgelehnt! 😂 Ich habe aber auch Angebote bekommen, die durchaus gepasst hätten, z.B. hat mich eine bekannte Kerzenfirma angeschrieben, es kam eine Kooperationsanfrage für einen Teppich, für Wandbilder, eine Firma hat mich angeschrieben, ob ich (nicht mehr so schönes) Obst und Gemüse bewerben möchte. Ich habe alles abgelehnt, und warum? Weil ich nicht zu hundert Prozent überzeugt war oder es zu diesem Zeitpunkt einfach nicht in mein Konzept passte, und es waren wirklich tolle Angebote guter Firmen.

Die meisten von euch folgen mir auf Instagram und wissen deshalb, dass mein Kanal bisher so ziemlich werbefrei war. Ich habe bisher nur einmal Werbung gemacht, denn als die Email mit der Anfrage kam, war ich sofort begeistert und ich habe mich einfach nur gefreut, weil ich wusste das ist das Richtige für mich und meine Follower. 🙂

Gerade jetzt habe ich eine neue Werbung für euch. Es handelt sich um einen ökologischen Dünger, ich habe dazu ja gesagt, nachdem ich mich ausgiebig über den Hersteller informiert habe und ich sehr angetan war von der Produktbeschreibung. Ich habe das Produkt jetzt einige Wochen getestet. Ich habe viele Pflanzen in meinem Garten, die habe ich schon immer gedüngt, das muss ja jedem klar sein. Ist es schlimm, das es sich jetzt dabei um einen „Werbedünger“ handelt? Ich finde nicht, denn meine Leser haben ja auch etwas davon, sie bekommen schöne Bilder, einen Erfahrungsbericht und sie bekommen dadurch einen Rabatt. Sie hätten das Produkt vielleicht sonst nie kennengelernt oder vielleicht auch so gekauft, aber jetzt sparen sie Geld damit. Ich persönlich lerne gerne neue Produkte kennen und freue mich wenn ich etwas neues dazu lerne, und das geht nur über die Werbung.

Noch ein anderes Beispiel:
Ich habe mir gerade etwas hübsches gekauft, und erzähle meinen Followern davon, dann ist das Werbung, auch wenn das Produkt selbst bezahlt ist. Viele freuen sich dann über den Tipp, wo sie das Produkt gerade günstig bekommen. Würde es sich um die gleiche Art von Werbung handeln, in Verbindung mit einer Koorperation, wären viele Leser schon gar nicht mehr so begeistert von dem Hinweis wo es das zu kaufen gibt. 😮
Warum ist das so? Gönnt man dem anderen nicht, dass er jetzt gerade in dem Moment etwas gesponsort bekommen hat? Und man selbst muss es bezahlen? Ich kann es mir leider nicht anders denken, schade eigentlich. Niemand ist sauer oder genervt wenn die Nachbarin oder Freundin morgens ins Büro fährt um dort ihr Geld zu verdienen, aber wenn man „nur“ Bilder im Internet hochlädt, ist das keine Arbeit?

Ich rede hier natürlich nur von Bloggern, die sich wirklich Arbeit mit ihren (Werbe-) Bildern und Texten machen. Mir ist auch bewusst, dass es einige unter uns gibt, die alles mitnehmen was sie bekommen können. Aber um die geht es mir ja auch gar nicht. Für meine Werbung auf Instagram habe ich z.B. insgesamt vier Stunden gebraucht bis ich alle Bilder gemacht hatte. Klar, ich bin noch Anfängerin, und in Zukunft geht das alles vielleicht ein wenig schneller, aber es waren vier Stunden Zeit die ich aufgebracht habe um ein Produkt zu bewerben.
Mein Post hier auf dem Blog zum Osterbrunch hat mich mehr als zehn Stunden gekostet, weil ich für euch gebacken und gekocht habe. Alles muss nebenbei fotografiert werden und anschließend bearbeitet. Und geschrieben ist so ein Post auch nicht in fünf Minuten. Ich schreibe das, damit ihr mal wisst wie viel Zeit und Arbeit, posten und werben in Anspruch nimmt. 🙂

Ich poste gerne, ich mag den Austausch mit anderen Menschen, die genauso ticken wie ich, deshalb habe ich damals mit Instagram angefangen. Ich habe da noch nicht geahnt welche Ausmaße das mal annehmen wird. Ich hätte nie gedacht, dass ich mal so „groß“ werden würde, und richtig groß bin ich ja noch lange nicht. Ich wusste nicht wie viel Zeit und Arbeit in den Bildern und im Beantworten von Fragen und Kommentaren steckt, aber ich mache es gerne.
Und wenn ich in Zukunft noch etwas Geld damit verdienen kann, mache ich es noch lieber. 😉
Und da bin ich auch ganz ehrlich zu euch, das war ich immer und das wird auch so bleiben. Deshalb nehmt mir meine Werbung jetzt und auch später bitte nicht übel, denn meine Bilder werden die gleichen sein, auch wenn oben drüber Kooperation oder Werbung steht. Ich mache meine Bilder immer mit viel Liebe und wähle sorgfältig aus und das wird auch so bleiben, denn Qualität zahlt sich am Ende immer aus!

Wir alle kaufen uns ja auch ab und zu eine Wohnzeitschrift, obwohl sie Geld kostet. Warum tun wir das? Weil wir Inspirationen suchen und uns gerne die Häuser von anderen Menschen anschauen. In den Zeitschriften ist Werbung, und wir bezahlen trotzdem dafür. Meiner Meinung nach ist es dasselbe mit Instagram und Blogs, nur das hier alles kostenlos ist. Hier kostet es nur einem Geld, nämlich dem Blogbetreiber und wenn derjenige sich dann mit Werbung etwas dazu verdienen möchte, ist das plötzlich ganz, ganz schlimm.
Auch hier spreche ich wieder nicht über alle Instagram Nutzer, sondern über die, die sich ständig und wirklich dauernd beschweren. Einige sehen es bestimmt genauso wie ich, viele aber leider nicht.

Man kann es nie allen Menschen Recht machen, das gilt hier genau wie in anderen Bereichen. Das wird wohl auch so bleiben, damit muss jeder von uns leben.
Bei mir wird es in Zukunft Werbung geben, bezahlt oder unbezahlt, so ist das nun mal. Wer es nicht mag, darf es gerne überlesen, aber ich möchte mich deswegen nicht angreifen lassen. Ich biete genug anderen Content, und zwar kostenlos, weil ich es gerne mache und da sollte meine wenige Werbung eigentlich nicht ins Gewicht fallen.

Mich würde eure Meinung dazu interessieren, und die darf ruhig ehrlich sein. Genauso ehrlich wie ich zu euch war. Ehrliche Kritik oder Anregung, ohne dem anderen gegenüber verletzend zu werden, hat noch nie geschadet.
Und beim nächsten Mal dekorieren, gärtnern oder backen wir wieder gemeinsam, aber das Thema brannte mir jetzt schon länger unter den Nägeln und ich wollte euch meine Meinung dazu gerne hier lassen.

Bis zum nächsten Mal!

Eure Sabrina 💕


Werbung / Shoppingempfehlung

Hier eine Liste meiner Produkte, die ich empfehlen kann und die in den entsprechenden Artikeln erwähnt wurden. Diese Empfehlungen sind Affiliate-Links auf Amazon.de, vielleicht sucht ihr ja genau das Produkt oder Werkzeug, dann kauft gerne hierüber ein.

Vielen Dank hierfür. Es kostet euch nicht mehr und ich bekomme eine kleine Provision:

Unsere Werkzeugempfehlungen:

Skil Multischleifer*
Bosch Stichsäge*
Einhell Akkuschrauber*

oder einfach mal hier schauen:

Amazon Bestseller aus Garten*
Amazon Bestseller aus Baumarkt*

*Affiliate-Links

2 Kommentare zu „Werbung! Fluch oder Segen?

  1. Liebe Sabrina, ich folge Dir seit ich Instagram für mich entdeckt habe…erst vor 3 Monaten 😂. Ein paar Bildchen habe ich auch schon eingesetzt, aber ich finde es viel schöner mir Ideen für Garten und Haus zu holen…wobei ich sagen muss, eigentlich bin ich nicht unkreativ, aber warum das Rad 2 x erfinden, wenn es so viel einfacher ist und dazu noch so viel Freude macht. Du hast Instagram als Leidenschaft entdeckt, wunderbar oder nicht ? Das Leben sollte uns jeden Tag schöne Augenblicke schenken und uns zum Lächeln bringen. Leider gibt es immer Menschen, die neidisch sind und dies uns dann, meist anonym, und auf eine meist nicht sehr schöne Art vermitteln. Ich habe für mich erkannt und gelernt, ich lasse mir meine positive Energie, Lebenseinstellung und Freude doch nicht kaputt machen. In diesem Sinne, liebe Sabrina gehe diesen Weg weiter.. auch mit Werbung, die bei Dir ein gutes Bauchgefühl vermittelt, ich gönne Dir jeden Euro, den du in deinen traumhaften Garten stecken kannst und Produkte, die dir Freude machen.
    In diesem Sinne, ich freue mich auf Bildchen und Beiträge von Dir und deinem schönen Garten.
    Susanne

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Susanne,
      vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Ich weiß gar nicht ob wir uns kennen, also ich dich 😉
      Ich freue mich das du das Thema Werbung genauso siehst wie ich. Ich denke auch dass bei vielen Menschen Neid dahinter steckt, was ich sehr schade finde. Vielleicht nervt durch die diese Abmahngeschichte aber auch dieses ständige Wort Werbung. Manche Leute haben leider nicht begriffen das sie nicht alles als Werbung bezeichnen müssen. Deshalb liest man überall Werbung obwohl es keine ist.
      Ich wünsche dir einen schönen Sonntag und melde dich einfach bei Instagram bei mir, damit ich weiß mit wem ich es zu tun habe.
      Liebe Grüße Sabrina 👋

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s