Veröffentlicht in Allgemein, Deko, DIY

Ohne Talent einen schönen Blumenkranz zaubern!

Ich liebe, liebe, liebe Blumenkränze! 😍

Leider bin ich absolut talentfrei was das Binden angeht. Ich kann es einfach nicht!
Mit einem Rohling geht es einigermaßen, aber dafür braucht man natürlich jede Menge an Blumen um den Kranz schön voll zu bekommen. Ich habe jetzt die Lösung für mich persönlich gefunden und die möchte ich heute gerne mit euch teilen.

Wir machen uns einen schönen Kranz aus wenigen Materialien!

Dazu benötigen wir:

  • Einen fertigen Kranz, am besten aus Reisig oder ähnlichem.
  • Blumen ganz nach Geschmack und Vorlieben.
  • Schere
  • Draht
  • Wer möchte: Etwas Heu.

Ich habe mich am Ende dann doch gegen das Heu entschieden. Erstens, weil ich meinen Kranz so wie er dann war, wunderschön fand und zweitens, war es mir dann doch schon zu österlich. Aber im März werde ich das Heu auf jeden Fall für meine Osterdekoration verwenden. Das hat jetzt aber noch ein wenig Zeit! 😉

Wie habe ich angefangen?

Zuerst habe ich mir überlegt mit welchen Farben ich arbeiten möchte und habe mich dann für weiß und grün entschieden. Mit einem Hauch rosa und als absoluten Hingucker, für eine pinke Gerbera!

Zunächst habe ich mir das Schleierkraut schon einmal in der passenden Länge abgeschnitten und habe damit auch begonnen. Einfach Sträußchen für Sträußchen in den Kranz stecken. Deshalb auch am besten einen Kranz aus Reisig oder Hölzern verwenden, denn so kann man einfach stecken und benötigt kaum Draht. ☝🏻

Nacheinander werden jetzt immer mehr Blumen dazu gesteckt.

Jetzt kommt ein kleines bisschen Rosa dazu!

Natürlich hat jeder von uns einen anderen Geschmack. Der Eine mag es vielleicht lieber etwas voller, der Andere nur wenig bestückt. Ich habe mich für die goldene Mitte entschieden. Mir hat mein Kranz am Ende von der Fülle völlig ausgereicht, ich mag es sehr gerne, wenn man den Kranz unter den Blumen noch sehen kann. 😊

Um den Kranz optisch noch ein wenig aufzupeppen, habe ich ihm ganz zum Schluss noch Eukalyptus umgebunden. Das war auch das einzige Mal wo ich den Draht brauchte. Ich habe jeweils das Ende des Eukalyptus mit Draht um den Kranz gebunden.

Dann habe ich noch die pinke Gerbera dazu gesteckt und schon war ich fertig! Ging wirklich ganz schnell und sieht bezaubernd aus wie ich finde. 🥰

Am liebsten mache ich mir diese Kränze eigentlich aus Blumen, die für die Vase nicht mehr geeignet sind. Ganz oft ist es ja so, dass die Blüten eigentlich noch ganz schön aussehen aber der Stängel nicht mehr genug Kraft hat um den Kopf zu tragen. In den Sommermonaten lege ich zum Beispiel gerne Rosenköpfe in eine Schale mit Wasser und stelle sie auf die Terrasse, so hat man einfach länger etwas von den Blumen. Dieses Mal musste ich mir aber frische Blumen kaufen. Aus den Resten habe ich mir noch einen Strauß für die Küche gebunden.

Je nachdem wo der Kranz steht, hält er 8 – 10 Tage. Sollte er drinnen stehen, wäre es natürlich optimal ihn nachts nach draußen zu stellen. Das geht selbstverständlich nur in frostfreien Nächten.

Jetzt brauchen wir noch ein paar Kerzen und schon ist unsere Deko fertig. Kerzen müssen jetzt im Winter unbedingt noch sein, damit man einigermaßen gut durch die dunklen Tage kommt. Entscheidet ihr euch dafür euren Kranz draußen zu lassen, muss man natürlich ein Kerzenglas benutzen, für drinnen finde ich es aber ohne Glas sehr schön. Einfach drei Kerzen in verschiedenen Größen in die Mitte des Tabletts stellen, fertig! 🕯

Die Variante für draußen!
Und so kommt es nun ins Haus!

Ich habe mich dafür entschieden meinen Kranz mit ins Haus zu nehmen, im Winter macht es einfach mehr Sinn. Der Kranz blieb wirklich einige Tage sehr, sehr schön und auch frisch, nur die Gerbera habe ich zwischendurch einmal ausgetauscht. 😊

Und wie gefällt euch mein Kranz?

Ich bin sehr froh, dass ich jetzt auf diese Lösung gekommen bin, denn so kann ich mir jetzt immer mal wieder etwas schönes machen. Ganz ohne Talent! 🤭
Trotzdem möchte ich dieses Jahr gerne lernen Kränze richtig zu binden aber bis es soweit ist, ist es für mich eine gute Übergangslösung.
Es ist eine einfache und schnelle Dekoration und man hat immer mal wieder etwas Neues auf dem Tisch.

Bis zum nächsten Mal!

Eure Sabrina 👩🏻

3 Kommentare zu „Ohne Talent einen schönen Blumenkranz zaubern!

      1. Ja, er sieht wirklich sehr hübsch aus. Ich würde dir ein Foto senden, doch ich kann das hier nicht einfügen. Wünsche dir einen tollen Tag. Liebe Grüße. Moni

Schreibe eine Antwort zu monimonikablog Antwort abbrechen