Veröffentlicht in Allgemein, Leckeres

Das Herz im Kuchen – Ein Rezept für einen leckeren, saftigen Rührkuchen mit Überraschungseffekt 💗

Der Valentinstag steht quasi vor der Tür und deshalb wird es Zeit mit noch mehr Liebe zu backen als üblich. Und dass man aus einem einfachen Rührkuchen etwas ganz besonderes zaubern kann, das zeige ich euch heute.
Stellt euch mal die Überraschung vor, wenn ihr euren Lieben diesen normal aussehenden Kuchen auf den Tisch stellt und beim aufschneiden ein Herz im Kuchen zum Vorschein kommt. 💗

Das Rezept für den Kuchen reicht je nach Größe eurer Backform für bis zu 3 Kästen.
Für den heutigen Kuchen ist es wichtig mit 2 gleich großen Backformen zu arbeiten, denn ihr backt den ersten Kuchen zweimal. Dazu aber gleich mehr! 👇🏻

Ich habe diesen Kuchen mal wieder bei unterirdisch schlechten Lichtverhältnissen gebacken, deshalb habe ich auch nicht besonders viele Bilder von der Zubereitung gemacht, aber jeder von uns weiß ja wie man einen Kuchen einrührt. 😏

Die Zutaten:

  • 500 g Zucker
  • 500 g Margarine
  • 500 g Mehl
  • 10 Eier
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Fläschchen Rum-Aroma (wenn ihr mögt, ich mags 😜)
  • Lebensmittelfarbe in Pink oder Rot

Die Zubereitung:

  • Die Margarine mit dem Zucker gut verrühren.
  • Nach und nach die Eier zufügen.
  • Das mit dem Backpulver vermischte Mehl langsam untermischen.
  • Zum Schluss das Rum-Aroma zufügen.
  • Nun entnimmt man so viel Teig wie man für eine Kastenform benötigt und mischt die Lebensmittelfarbe unter und zwar so viel bis der Teig eine schöne, kräftige Farbe erhält.
  • Den Teig in eine gefettete Backform füllen.
  • Bei 200° Ober und Unterhitze 1 Stunde backen.

Wenn der Kuchen fertig gebacken ist, kommt er für eine Stunde ins Gefrierfach. ❄
Anschließend lässt er sich sehr gut, ohne zu bröckeln, in Scheiben schneiden.

In der Zwischenzeit wird die Backform gespült und wieder eingefettet.
Ist der Kuchen gut gekühlt, wird er in Scheiben geschnitten und aus den einzelnen Scheiben werden dann mit einem Herzausstecher, die Herzen ausgestochen. Die wiederum werden dann wieder in die Backform gestellt oder gelegt. Je nachdem wie ihr sie ausrichtet, sieht hinterher der Kuchen aus.

Nun werden die Herzen mit dem hellen Teig abgedeckt und wieder eine Stunde lang bei 200° gebacken.

Den Kuchen sehr gut auskühlen lassen! ☝🏻
Nun darf er nach Wunsch dekoriert werden. Das entscheidet jeder nach seinem Geschmack.
Beim Anschneiden ist es jedes Mal eine große Überraschung wie der Kuchen nach dem Backen aussieht. 😍

Sieht es nicht süß aus?

Der Kuchen bleibt übrigens gut eine Woche lang super frisch. Auch zum Einfrieren eignet er sich hervorragend, nicht jeder hat eine große Familie und braucht 2-3 Kuchen sofort. 🤭

Verschenkt doch einfach mal einen mit Liebe gebackenen Kuchen zum Valentinstag, wer freut sich wohl nicht darüber?
Wir haben auf jeden Fall noch genug Kuchen für das Wochenende, ich freue mich gerade sehr darüber. 😆
Vielleicht habt ihr ja Lust, es einmal selbst zu probieren. Erzählt es mir dann gerne.

Bis zum nächsten Mal!

Eure Sabrina 👩🏻‍🍳

Anzeige
WadL Shop Banner

8 Kommentare zu „Das Herz im Kuchen – Ein Rezept für einen leckeren, saftigen Rührkuchen mit Überraschungseffekt 💗

Kommentar verfassen